Die Quelle

Quellfluss

Quellfluss

Ein Bach strömt durch verschneite Wiesen.
Die Quelle, die den Bach speist, widersteht
der Kälte des Winters. Sie strömt trotzdem.
Manchmal sprudelt sie selbst unter einer Eisschicht.
So ist auch in uns eine innere Quelle, die nie versiegt.
Selbst wenn wir abgeschnitten sind von dieser Quelle,
ist sie in uns.
Es ist unsere Aufgabe, mit dieser inneren Quelle in
Berührung zu kommen. Dann werden selbst unsere
vereisten Gefühle schmelzen. Wir werden spüren,
dass die Winterstarre sich in uns auflöst. Es ist tröstlich
zu wissen, dass selbst in der Kälte eine Quelle strömt,
die sich ihren Weg bahnt durch Eis und Schnee. Die
innere Quelle wird alles, was in uns wie unter einer
Schneedecke lebt, zum Blühen bringen. Wir müssen
an die Quelle in uns glauben. Sie ist da.
Und sie wird uns verwandeln.

[Textsammlungen]

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s