Trauma und Sucht

Mutter, die Sucht hat Dir endgültig am 29. April 2003 im Alter von nur 53 Jahren Dein Leben geraubt. Bist einfach abgehauen und hast einen riesen Scherbenhaufen hinterlassen. Vergessen hast Du mich. Einfach so vergessen. Als ich mich damals mit Deinem langjährigen Lebenspartner traf und mit Deinem Hausarzt über Deinen Gesundheitszustand sprach, waren beide überrascht, dass Du eine Tochter hast. Die Jungs waren bekannt, aber mich hast Du niemals erwähnt. Kann sich überhaupt jemand vorstellen, wie ich mich gefühlt habe?

Ich habe Dich nie vergessen. Es gelingt mir einfach nicht.

[Eina]

incredible story

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s