Nahles verschleppt die OEG-Reform!

KeinMissbrauchIm Jahr 2016 soll ein neues Opferentschädiungsgesetz kommen, allerdings fehlt immer noch ein Entwurf von Sozialministerin Andrea Nahles. Was noch ein riesen Unding ist, dass es bisher nur Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und der Bund geschafft haben, in den Fonds Sexueller Missbrauch (Ergänzendes Hilfesystem „EHS“) einzuzahlen und der Hilfefonds zu wenig beworben wird. Das Angebot ist den meisten Betroffenen einfach zu wenig bekannt. Der Fonds läuft im Jahr 2016 aus. Wer als Kind/Jugendliche(r) sexueller Gewalt ausgesetzt war, hat Anspruch auf staatliche Hilfe. Zwischen 300 und 10 000 Euro können Missbrauchsopfer bekommen, wenn sie bis April 2016 einen Antrag beim Bundesfamilienministerium stellen. Das Geld ist für Therapien gedacht, die die Krankenkassen nicht vollständig übernehmen, aber auch für Beratung oder Weiterbildung. Infos zum EHS-Fonds: http://www.fonds-missbrauch.de/

Wer Unterstützung bei der Antragsstellung benötigt, wendet sich bitte an helfende Organisationen wie beispielsweise Weisser Ring e. V., Violetta Hannover, Zartbitter e. V., DGfPI oder andere Fachberatungsstellen vor Ort.

Infolinks:

Link zu aktuellen Projekten/Kampagnen:
http://www.kein-raum-fuer-missbrauch.de/
http://www.dfb.de/fair-playgewaltpraevention/kinderschutz/start/

Presselinks:
http://www.taz.de/!5200331/
http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2015/06/2015-06-02-missbrauch-hilfesystem.html
http://beauftragter-missbrauch.de/presse-service/pressemitteilungen/
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-06/33919632-missbrauchsbeauftragter-dringt-auf-verlaengerung-von-hilfen-003.htm

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s